Kiwis über Kiwis 03 – Wie viel Hilfe brauche ich?

248 0

Bei euren Vorbereitungen könnt ihr euch auch von einer Organisation helfen lassen. Es gibt zahlreiche Angebote unterschiedlichen Umfangs und Preises. Vom Komplett-Paket mit Flug, Visum, Unterkunft und Job bis hin zu Einzelleistungen ist alles möglich, aber nicht unbedingt auch nötig. Wofür es sich lohnt, Geld auszugeben, muss jeder selbst entscheiden.

Starterpakete

Ich kann mit gutem Gewissen sagen, dass auch ohne die Hilfe einer Organisation alles machbar ist. Meine Eltern wollten mich ohne Ansprechpartner im Ausland jedoch nur ungern gehen lassen und so entschied ich mich für ein Starterpaket. Darin enthalten waren eine Einführungsveranstaltung, Hilfe bei Behördengängen vor Ort (z.B. die Eröffnung eines Bankkontos) und die Unterstützung per E-Mail oder Notrufnummer während des gesamten Auslandsaufenthaltes.

Im Nachhinein bin ich ganz glücklich, dass meine Kreditkarte und alle nötigen Informationen schon bereitlagen, als ich in Auckland ankam, da es mir eine Menge Zeit und Mühe erspart hat. So konnte ich die Stadt schon nach ein paar Tagen verlassen, ohne wochenlang auf einen Termin warten zu müssen. Zudem habe ich die Hilfe beim Erstellen meines Bewerbungsschreibens und die kostenlose Paketannahme gern in Anspruch genommen.

Meinen Flug und das Starterpaket habe ich übrigens über backpackerpack.de gebucht (keine Werbung). Zu anderen Anbietern kann ich nichts sagen, aber diese waren mir von Anfang an sympathisch und haben mich nicht enttäuscht. Euch sollte jedoch bewusst sein, dass solche Organisationen immer mit Drittanbietern zusammenarbeiten. Das heißt, ich wurde immer an andere Anbieter weitergeleitet, ob für die Flugbuchung oder die Hilfe vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.