Großer Plapperschnabel-Nicht wir, sondern der Tukan

48 0

Quelle Beitragsbild: Bild von flaviaj auf Pixabay

Liebe Leser,

Breitet eure Flügel aus und reist mit uns nach Südamerika, wo ganz besondere Tiere leben. Die Tukane.

Regenbogentukan

Sie sind schöne, intelligente Wesen aus dem Regenwald und gehören zu den Sprechvögeln. Ihr etwa 20 cm langer Schnabel bedeckt ein Drittel ihrer Körperlänge. Der lange Schnabel dient ihnen dazu, kleine Insekten und Beeren mit der Spitze zu schnappen. Sie sind hauptsächlich schwarz und haben je nach Art verschieden farbige Schnäbel. Der Regenbogentukan hat beispielsweise einen sehr farbenfrohen Schnabel, während der des Riesentukans (Bild oben) nur orange ist. Es gibt insgesamt 45 verschiedene Arten. Sie ernähren sich von Früchten und Insekten. Größere Arten fressen auch kleine Reptilien und Säugetiere. Wenn sie auf der Suche nach Nahrung sind, ziehen sie in kleinen Trupps lärmend durch den Urwald. Sie sollen zu den lautesten Tieren des Urwalds gehören. Ihr größter natürlicher Feind sind Greifvögel, die manchmal Tukane fangen, die fast so groß sind wie sie selbst. Oh, seht mal da sind Rafael und seine Freunde. Sind sie aus dem Filmset von dem bekannten Film Rio abgehauen? Ob Tuca hier auch irgendwo herumläuft? Schaut euch die Filme gern einmal an.

Wegen ihres auffälligen Gefieders und ihres Fleisches, werden sie von Menschen gejagt. Daher sind alle Tukanarten vom Aussterben bedroht.

Wir bleiben jetzt noch eine Weile hier und lassen uns von der Sonne bestrahlen. Aber für euch ist es nun Zeit wieder zurück zu fliegen. Bis Bald!

Eure Amy-Lou und Josefine

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.