Kiwis über Kiwis 05 – Rucksack und Ausrüstung

233 0

Wer durch die Welt reist hat alles dabei, was er zum Leben braucht. Ein guter Rucksack mit viel Tragekomfort und genügend Stauraum darf dabei nicht fehlen. Ich kann nur raten, verschiedene Modelle im Laden auszuprobieren und dann zu entscheiden, statt gleich im Internet zu bestellen. Sicher gibt es günstige Angebote, doch jeder Körper ist anders gebaut und eine persönliche Beratung kann helfen, die richtige Passform zu finden. Ich war und bin sehr zufrieden mit dem Osprey Ariel AG 65, den ich vor dem Kauf mit Gewichten getestet habe. Meine Empfehlung: Nicht schüchtern sein, Fragen stellen und jeden Rucksack richtig anpassen lassen. Denn selbst wenn keine größeren Wandertouren geplant sind – auch der Weg von der Bushaltestelle zum Hostel kann mit Schmerzen zur Qual werden.

Weniger ist mehr

Viele Stunden verbrachte ich mit dem Recherchieren und Vergleichen verschiedener Packlisten im Internet und kann im Nachhinein eigentlich nur einen Rat geben: weniger ist mehr. Es ist viel schmerzhafter, zu viel mit sich herumzutragen und am Ende die Hälfte davon wieder wegzugeben, als etwas nachzukaufen. Außerdem gibt es in den meisten Unterkünften Boxen mit „Free Stuff“, in denen von anderen Reisenden nicht mehr benötigte Gegenstände und Klamotten zu finden sind – die reinsten Goldgruben! Second-Hand-Läden sind auch sehr verbreitet und gegenseitiges Ausleihen gilt als selbstverständlich. Deshalb rate ich, gerade im Bereich Kleidung minimalistischer zu denken, allerdings eher mehrere Schichten als eine dicke Jacke einzupacken.

Meine Grundausrüstung

In der Tabelle habe ich die Gegenstände meiner Grundausrüstung aufgelistet und nach meiner Rückkehr ein Fazit gezogen. Was war nützlich und was hätte ich lieber zu Hause lassen sollen? Vielleicht hilft sie, sich inmitten unzähliger Packlisten zu orientieren und nicht die gleichen Fehler wie ich zu machen. Im nächsten Artikeln werde ich weitere Listen veröffentlichen.

GegenstandFazit
Großer Rucksack (65l) + Regenhülle 
TagesrucksackBei Tagesausflügen sehr praktisch. Ich hatte einen ultraleichten Rucksack, der bis auf Faustgröße zusammengefaltet werden konnte. Er war zwar platzsparend, bei längerem Tragen und schwerem Gepäck jedoch ziemlich unbequem.
PackwürfelNur zu empfehlen! Sie sorgen für Ordnung im Rucksack und erleichtern das schnelle Aus- und Einpacken, was seeehr viel Frust erspart.
RucksackschutzDamit ist eine Art Sack gemeint, in den der komplette Rucksack eingepackt und z.B. bei Flügen geschützt werden kann. Auch im Hostel kann ein zusätzlicher Schutz Gelegenheitsdiebe abschrecken.
ReiseapothekeSehr wichtig, der Umfang kann jedoch je nach Gesundheitszustand variieren. Auch hier gilt: nicht zu viel einpacken. Bei bestimmten Medikamenten unbedingt die Bestimmungen im Reiseland recherchieren, da einige im Ausland rezeptpflichtig sind. In Neuseeland kann man beispielsweise Kontaktlinsen nicht ohne Rezept kaufen.
TechniktascheHat mir sehr dabei geholfen, Kabelsalat zu vermeiden und Ordnung zu halten. Allerdings war sie nicht unbedingt platzsparend.
RegencapeFür mich vor allem beim Wandern die bessere Alternative zur Regenjacke.
SchmutzwäschebeutelEs reicht eine Plastiktüte.
BauchtascheHabe ich eigentlich nie gebraucht, ich war aber allgemein ziemlich vertrauensselig. Auf Partys in Großstädten bestimmt nützlich.
DrybagUnbedingt einpacken! Ob am Strand, im Kajak, beim Wandern, … irgendwas muss immer trocken bleiben.
Schlafsack InlaySorgt in weniger sauberen Unterkünften für einen ruhigeren Schlaf.
StirnlampeKaum benutzt
TaschenmesserDarf in keinem Reisegepäck fehlen. Aber bitte nicht während des Fluges im Handgepäck transportieren!!!
TrinkflascheMein treuer Begleiter, die meisten Unterkünfte bieten gefiltertes Wasser an.
Nackenkissen (aufblasbar)Lohnt sich schon im Flugzeug.
WäscheleineUnnötig. Trockner gibt es überall, Wäscheleinen meistens auch.
KarabinerPraktisch, aber nicht unbedingt notwendig (nicht zu viele einpacken)
Schlösser1-2 sollte man dabeihaben, für Spints im Hostel oder das eigene Gepäck
SpanngurteKaum genutzt

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.