Frischer Wind mit MINT

210 0

Der jährliche MINT-Tag, welcher den Elftklässler:innen unserer Schule die exklusive Gelegenheit bietet, ein klein wenig »Uniluft« direkt an unserer Schule zu schnuppern, zählt mittlerweile schon fast zu den Traditionen am Cotta. So konnte der mathematisch-informatisch-naturwissenschaftlich-technische Tag nach einem coronabedingten Ausfall im Vorjahr auch dieses Jahr wieder stattfinden: Am 9. März wurden insgesamt vier verschiedene Vorträge durch Vertreter:innen der TU Bergakademie Freiberg angeboten, zwischen denen alle Elftklässler:innen wählen konnten.

Auffallend dabei ist nicht nur das breite Spektrum der Themen vom »Beitrag der Geowissenschaften für die Deutsche Energiewende« über das »Crashverhalten und die Automobilität der Zukunft« oder der »Entwicklung moderner Werkstoffe« bis hin zu einem »Streifzug durch die Graphentheorie«. Besonders markant war insbesondere die Zukunftsorientierung aller Themen, welche zu verstehen geben sollen, in welcher Form aktuelle und zukünftige Probleme der Menschheit mittels naturwissenschaftlicher Methoden gelöst werden können.

So erfuhr man beispielsweise mehr über den immer bedeutsamer werdenden Einsatz regenerativer Energien und beschäftigte sich mit der Frage, inwieweit regenerative Energien den immensen Energiebedarf Deutschlands decken können. Auch der Schutz von Verkehrsteilnehmer:innen in unserer immer mobiler werdenden Welt wurde diskutiert.

Die beteiligten Schüler:innen bedanken sich bei Prof. Dr. Sonntag über die gelungene Vorlesung zur Graphentheorie.

Selbstverständlich sind die naturwissenschaftlichen Fächer nicht das Steckenpferd aller Schüler:innen und dementsprechend sind einige Elfklässler:innen mit eher geringen Erwartungen an diesen Tag herangegangen. Dennoch gelang es den Referent:innen Prof. Dr. Mohd Amro, Prof. Dr. Kröger, Dr. Martin als auch Prof. Dr. Sonntag, alle Themen gut verständlich und anschaulich aufzubereiten, sodass zumindest ein Einblick in die komplexen Thematiken für alle Schüler:innen mehr als gelungen ist!

Für diesen nicht nur im Rahmen der universitären Weiterbildung nach dem Abitur wichtigen Tag möchten wir uns deshalb recht herzlich bedanken und hoffen auf eine Fortführung im kommenden Schuljahr! 🙂


Bilder: Paula Uhlig

Julius

Julius

Julius ist als Gründungsmitglied seit 2017 bei CottaConnect dabei. Mittlerweile hat er sein Abitur bestanden und leitet im Schuljahr 2022/2023 das GTA-Angebot gemeinsam mit Herrn Jahn. Dazu gehören mittlerweile viele Tätigkeiten im Hintergrund wie beispielsweise das Klären organisatorischer Angelegenheiten oder das Lektorieren von Artikeln. :)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.