Coronavirus: Das kannst du tun, um dich zu versorgen!

543 0

Natürlich hat jede*r mitbekommen, welche massiven Auswirkungen die Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) mit sich zieht: Wir müssen notgedrungen zu Hause rumgammeln und schlafen, anstatt dies in der Schule zu tun; Schwimmbäder und Kinos wurden am laufenden Band geschlossen und bei Kaufland, Rewe & Co. halten die DDR-Wochen Einzug: Wer noch einen Sack Kartoffeln, eine Packung Spaghetti oder etwas Weizentoast ergattern kann, gehört bereits zum angeseheneren Teil der Bevölkerung. Rentner stehen – unter der Führung von Alman-Achim – bereits um 5:30 Uhr vor den geschlossenen Türen der leergeräumten Aldi-Filiale, um zumindest noch eine einzelne Rolle Klopapier der billigsten Sorte zu erstehen.

Plötzlich merkst auch du, dass deine ach so wertvollen Essensvorräte aufgebraucht sind. Bevor du versuchst, die Plätzchen, die du von Oma Hildegard zu Weihnachten 2015 bekommen hast, welche dementsprechend auch schon mehrmals Farbe, Form und Aggregatzustand geändert haben, zu essen, kommst du auf die exzellente Idee, doch einmal kurz beim Discounter deines Vertrauens vorbeizuschauen!

Doch dort sitzt dir der Schreck tief in deinen Gliedern: Außer Vollkorntoast und glutenfreien Nudeln (Wer will das schon essen?!?) sind die Regale dort so leer wie jedes sächsische Klassenzimmer bis Mitte April! Doch was solltest du jetzt tun, ohne als Jäger & Sammler im Freiberger Stadtwald enden zu müssen?

Spontan hast du einen Geistesblitz, wie du ihn dir in jeder Klassenarbeit sehnlichst gewünscht hättest: Du hast doch noch ein paar Dosen Hundefutter zu Hause…. und so viel frisst Struppi nun auch wieder nicht, als dass du von seinem Futter nichts abhaben könntest…

An dieser Stelle möchten wir dich sehr gern bei deinen wichtigen lebenserhaltenden Maßnahmen unterstützen und stellen dir im Folgenden verschiedene Hundefuttersorten vor und bewerten ihren Geschmack!

Pedigree Pastete – mit 5 Sorten Fleisch

Pedigree ist wohl der Klassiker unter dem Hundefutter. Typisch deutsch ist auch der Gedanke “Wenn schon Fleisch, dann richtig: Also packen wir dort mal 5 Sorten Fleisch rein!”. Leider mussten wir aber feststellen, dass das Fleisch viel zu wenig gewürzt ist. Das geht besser! Da bevorzugen wir dann doch lieber das Gulasch aus der Mensa!

Josera Trockenfutter – “Active Nature”

Dieses Hundefutter scheint genau das zu sein, was momentan keiner mehr von uns ist: nämlich aktiv und naturverbunden. Allein der Gedanke an einen sonnigen Nachmittag in der Natur mit ausgiebigem Schwimmen im Erzengler versetzt uns schon so in eine positive Stimmung, dass uns der Geschmack doch eigentlich ziemlich egal ist. Deshalb: 5 von 5 Sternen!

Romeo Premium Hundefutter

Dieses Futter weckt in uns wunderschöne Erinnerungen an interessante vergangene Deutschstunden. Romeo und Julia? Dramen? Da bekommt man doch glatt Lust, noch einmal den klassischen Dramenaufbau freiwillig zu wiederholen. Wie war das? Peripetie? Exposition? Retardierendes Moment? Naja, erstmal können wir euch dieses exzellente Hundefutter mit einem wunderbar fleischigen Geschmack wärmstens empfehlen!

Pedigree Biscrok Hundekekse

Hmmm…. lecker Kekse! Besonders überzeugt beim Probieren dieses Snacks hat uns das außergewöhnliche Knackgeräusch beim Beißen in den Keks. Und wer weiß, vielleicht fällt auch Weihnachten dieses Jahr aus? Kauf’ dir auf jeden Fall diese Packung Hundekekse, denn dann hast du schon jetzt ein paar schmackhafte Plätzchen parat, um mit deinen Liebsten noch ein tolles Weihnachtsfest feiern zu können!

Happy Dog Light Futter

Diätfutter… wie interessant! Nachdem jetzt glücklicherweise auch der letzte Depp gemerkt hat, dass man 2 Meter Abstand zu Anderen halten sollte, ist während der Zeit der Quarantäne aber noch keiner auf die Idee gekommen, diese Regel zu erweitern auf einen 2-Meter-Mindestabstand zwischen dem Kühlschrank und sich selbst. Aufgrund dieser Tatsache wird dieses Diätfutter spätestens nach der Quarantäne seinen wohlverdienten Einsatz finden!


So satirisch dieser 1.-April-Beitrag auch war, möchten wir diese Gelegenheit nutzen, um noch einige ernste Worte loszulassen:

Nehmt das Coronavirus ernst, aber verfallt auf keinen Fall in eine Hysterie oder Panik! Versucht, die aktuell kursierenden Fake News rational zu entlarven. (: Bleibt zu Hause und haltet euch generell an alle offiziell geltenden Regeln zur Eindämmung des Virus. Eine wirklich effektive Eindämmung von COVID-19 ist nur dann möglich, wenn sich ausnahmslos JEDER an die Regeln hält. Deshalb können wir uns wirklich nur wiederholen: Bleibt einfach zu Hause. Umso schneller wird es dann wieder möglich sein, einen wunderbaren Sommer an der frischen Luft verbringen zu können.

Vergesst natürlich auch nicht die Aufgaben der Schule. Ja, es sind teilweise sehr viele Aufgaben. Ja, selbstständiges Lernen ist in der Form komplett neu und erst einmal ungewohnt. Versucht euch trotzdem zu motivieren, die Aufgaben zu lösen. Danach könnt ihr wirklich stolz auf euch sein! 🙂

Nehmt euch auch einfach mal Zeit für euch selbst. Lest mal wieder ein gutes Buch; macht einen entspannten Wellness-Nachmittag in der Badewanne; räumt den Schrank auf, den ihr schon sooo lange mal aufräumen wolltet oder probiert doch mal etwas ganz Neues aus: Wie wär’s zum Beispiel mit Meditation? Vielleicht wollen die ganz Ambitionierten ja sogar versuchen, eine neue Fremdsprache zu lernen? 😀 Skypet mit Freunden, bleibt einfach so in Kontakt! 🙂 Vergesst nicht, etwas für eure Fitness zu tun – macht ein paar Workouts. 😉

Was zum Schluss noch wichtig ist, aber in letzter Zeit wirklich untergegangen ist: Denkt auch mal an die kleinen Händler in der Gegend. Die, die jetzt eventuell große Probleme bekommen, ihre Mieten zu zahlen und ihre Waren verkaufen zu können. Versucht doch einfach mal -oder bittet eure Eltern- solche kleinen regionalen Betriebe durch einen Einkauf zu unterstützen! Das ist in diesen Zeiten wichtiger denn je.

…und das Allerwichtigste zum Schluss:

Bleibt gesund! 🙂


💡 Gerade in diesen Zeiten sind verlässliche, wissenschaftliche und aktuelle Informationen essenziell. Diese findet ihr unter anderem auf der Website des Bundesministeriums für Gesundheit oder auf der Website der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Bildquellen (abgerufen am 1.4.2020 um 14 Uhr)

Josera-Futter: https://bit.ly/39uwMAZ Pedigree-Futter: https://bit.ly/3az9Wd3 Romeo-Futter: https://bit.ly/2R2Me0X Hundekekse: https://bit.ly/3bJfrpG HappyDog-Futter: https://bit.ly/2X0VmH6

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.