Gemeinsam für eine grünere Welt – Die Müllsammelaktion der 10/2

424 0

Dass Schüler sich mittlerweile immer mehr für die Umwelt einsetzen, merkt man schon allein an der Fridays For Future – Bewegung. Aber auch das Cotta engagiert sich: Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10/2 sammelten Anfang April mit Unterstützung der Klassenlehrerin Frau Fritzsche, eine Stunde lang Müll in Brand-Erbisdorf. Schon öfter kam in mancher Unterrichtstunde das Thema Umweltschutz und Bewusstsein für die Natur auf und alle waren sich einig: Wir müssen auch etwas unternehmen! Die Idee kam schnell, denn wie könnte man besser Naturschutz betreiben, als mit einer großen Aktion in ganz Brand-Erbisdorf, bei welcher jeder hilft Müll einzusammeln. In Frau Fritzsche fand die Klasse auch schnell eine Verbündete und bewaffnete sich eine Stunde lang mit großen Müllbeuteln und Gummihandschuhen und machte sich an die schier unmögliche Aufgabe. Denn auch wenn wir unseren Blick dafür immer mehr verschließen – unsere Welt ist mit Müll überfüllt!

Als alle Müllsäcke gefüllt waren, versammelte sich die Klasse auf dem Schulhof und wertete die ganze Aktion aus. Über 30 Säcke und auch einzelne Stücke, wie Autoreifen, ein Bettenrost, ein Straßenschild oder sogar ein kaputtes Radio, kamen insgesamt zusammen. Auch CottaConnect war natürlich dabei und hat fleißig mitgeholfen.

Wir alle wünschen uns mehr Umweltbewusstsein, vor allem von unserer Generation. Wir werden noch die längste Zeit auf diesem wunderschönen Planeten leben und wir müssen Verantwortung übernehmen für unser Zuhause. Solche Projekte machen aufmerksam auf die Probleme in unserer Welt und sind ein kleiner, aber wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Wenn ihr die Aktion auch für wichtig und gut empfindet, dann schreibt uns das doch in die Kommentare. Ansonsten könnt ihr vielleicht auch in eure Klasse die Idee dieser Müllsammelaktion tragen!

 

Vielleicht gefällt euch das kleine Video…

made with https://www.renderforest.com/de/

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.