Probleme im Schulalltag?! – Was ist die Lösung? Teil 1

49 0

Herzlich Willkommen zum ersten Teil dieser Artikelreihe. Dieses Mal soll das Thema: “Probleme im Schulalltag und deren Lösung” sein. Heute soll es dabei um das Thema Lehrer gehen.

Zu Beginn wollen wir erstmal festhalten, dass Lehrer zwar ziemlich nervig sein können, allerdings meistens auch freundlich und vor allem wichtig. Starten wir doch mit den positiven Dingen. Dazu folgende Situation: Ein Klassenkamerad sitzt im Klassenzimmer und isst sein Käsebrötchen. Plötzlich kommt ein anderer Schüler und schmeißt das Essen deines Klassenkameraden runter. Ohne Lehrer als Aufsichts- und theoretisch auch Respektsperson würde das ganze wahrscheinlich recht schnell eskalieren. Bezieht man aber einen Lehrer mit ein, der das Geschehen im besten Fall beobachtet hat, kann dieser sofort eingreifen und die Situation so klären, dass beide gerecht behandelt werden.
Ebenso sind Lehrer auch für weitere Dinge praktisch. Dabei ist das beste Beispiel der Unterricht. Dort versuchen Lehrer dir wissenswerte Informationen beizubringen, welche du, wenn auch nur bedingt, in deinem späteren Leben brauchst, da man ohne Schulabschluss nicht weit kommt.

So, im Folgenden geht es allerdings um die Probleme die Lehrer bringen. Beginnen wir hier auch mit einer Beispielsituation: Mittwoch morgen, ihr kommt in die Schule und habt drei Fächer zu je zwei Stunden. Nach diesen sechs Stunden Unterricht, blickt ihr zurück auf den Tag und habt keine Lust auf die nächste Woche: In jedem Fach steht eine Arbeit für die nächste Woche an und ihr müsst dafür jede Menge, zu mindestens jeweils zwei Tage vorher lernen. Dann kommt ihr nach Hause und arbeitet, so organisiert ihr auch seit einen Lern-Plan für die nächste Woche aus und ihr wisst, dass ihr keine weitere LK schreiben könnt, da ihr es sonst nicht schafft. Schließlich kommt ihr Donnerstag in die Schule und es werden wieder in allen Fächern LKs angekündigt, obwohl ihr bei allen Lehrern gefragt habt, ob sie es nicht um eine Woche verschieben können. Als dies aus diversen Gründen nicht möglich war, war die nächste Woche somit voll und ihr könnt euren Lern-Plan vergessen. Nun kommt noch der Freitag und ihr wisst, dass es der letzte normale Schultag ist, bevor ihr jeden Tag jede Menge Sachen schreibt. Allerdings kam es wie es kommen muss und am Freitag in der letzten Stunden wurde euch noch eine Projektarbeit angekündigt, welche ihr bis nächsten Freitag ebenfalls fertig haben sollt. So viel zu mindestens in der Theorie, sicherlich ist dieses Beispiel sehr übersteuert, allerdings hoffe ich, dass ihr den Sinn verstanden habt. Das Negative an Lehrern ist, dass sie jede Menge Arbeiten schreiben und Hausaufgaben aufgeben müssen, auch wenn sie das alles manchmal nicht wollen. Doch ist das wirklich ein Problem? Fragen wir doch eine Quelle aus erster Hand:

Wie viele LKs schreibst du im Durchschnitt pro Woche?
4 Arbeiten
Ist das für dich zu viel?
obviously
Wie viel lernst du pro LK?
2-3 Sunden
Findest du, dass du insgesamt mehr nette oder nicht so nette Lehrer erwischt hast?
alle Lehrer nett, aber nicht alle kompetent
Redest du mit deinen Lehrern in den Pausen?
Ja.
Allgemein: Sind Lehrer nervig?
Nö.
Hättest du einen Vorschlag wie man die Lehrer zum Unterrichten ersetzen könntest?
Programme von Lehrern entwickelt, diese unterrichten über Laptops -> Stärken und Schwächen besser ausbaubar!

Schülermeinung Klasse 11

Wie viele LKs schreibst du im Durchschnitt pro Woche?
3-4 LKs und 1 KA
Ist das für dich zu viel?
Nein, ist noch im Rahmen
Wie viel lernst du pro LK?
zwei Tage vor jeder LK, manchmal aber auch einen oder drei
Findest du, dass du insgesamt mehr nette oder nicht so nette Lehrer erwischt hast?
Ich denke einen sehr guten Durchschnitt, sind aber alle ganz in Ordnung, bis sehr gut.
Redest du mit deinen Lehrern in den Pausen?
Ja, fast immer.
Allgemein: Sind Lehrer nervig?
Nein, wenn man sich in den Pausen mit ihnen gut versteht sind sie auch im Unterricht ganz in Ordnung.
Hättest du einen Vorschlag wie man die Lehrer zum Unterrichten ersetzen könntest?
Nö, Lehrer sind eine ganz gute Lösung.

Schülermeinung Klasse 10

Wie viele LKs schreibst du im Durchschnitt pro Woche?
3-4 Abreiten
Ist das für dich zu viel?
geht so!
Wie viel lernst du pro LK?
1/2 Stunde
Findest du, dass du insgesamt mehr nette oder nicht so nette Lehrer erwischt hast?
unterschiedlich, aber mehr nicht so nette.
Redest du mit deinen Lehrern in den Pausen?
Selten/ Manchmal
Allgemein: Sind Lehrer nervig?
Definitiv JA!
Hättest du einen Vorschlag wie man die Lehrer zum Unterrichten ersetzen könntest?
Nö, Lehrer sind ein gutes notwendiges Übel…

Schülermeinung Klasse 7

Wie viele LKs schreibst du im Durchschnitt pro Woche?
2-3 Arbeiten pro Woche
Ist das für dich zu viel?
Nö, ganz in Ordnung, allerdings gibt es auch manchmal zu volle Wochen.
Wie viel lernst du pro LK?
Am Abend vorher, also ca. eine Stunde, teilweise auch länger.
Findest du, dass du insgesamt mehr nette oder nicht so nette Lehrer erwischt hast?
Eigentlich ganz nette.
Redest du mit deinen Lehrern in den Pausen?
nicht freiwillig
Allgemein: Sind Lehrer nervig?
Manchmal der Unterricht, aber als Person eher nicht.
Hättest du einen Vorschlag wie man die Lehrer zum Unterrichten ersetzen könntest?
Lernpfade sind sinnvoll und selbstständige Übungsphasen mit Fragenklärstunden möglich.

Schülermeinung Klasse 9

Zusammenfassend kann man sagen, dass Lehrer manchmal nervig sind, allerdings sie sehr wichtig sind, sodass wir uns auf unserer Zukunft perfekt vorbereiten können und wir uns miteinander auch manchmal gut verstehen.

Das wars für heute, bis zum nächsten Mal.

Andy

Andy

Andy ist einer der vielen Autoren aus dem CottaConnect-Team und seit dem 09.09.2022 dabei. Seine Spezialität besteht darin, faszinierende, interessante und außergewöhnliche Artikel zu schreiben und zu gestalten.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.