LGBT-What? Teil 3

118 0

Schonmal von Transgender oder Non-Binär gehört? Bestimmt, aber wirklich wissen, was das bedeutet, tun die Wenigsten. Wir alle kennen männlich und weiblich – und ab da hört es für Viele auch schon auf…

Divers: Wenn ihr denkt, diverse Menschen wissen nicht, was sie sind, liegt ihr komplett falsch. Jemand, der »divers« im Eintrag stehen hat, besitzt sehr wohl ein Geschlecht, nur unterscheidet sich dies von männlich und weiblich.


Transgender: Viele denken immer, dass jemand, der Trans ist, von Mann zu Frau oder andersherum geworden ist. Das ist auch komplett falsch. Ein Trans-Mensch ist bei seiner Geburt im falschen Körper geboren und will dies anpassen, damit man nicht fälschlicherweise denkt, er/sie wäre ein:e Mann/Frau. Damit ihr es euch bildlich vorstellen könnt, gebe ich euch ein Beispiel: Eine Frau ist in einem männlichen Körper geboren. Sie entdeckt mit der Zeit, dass ihr Körper der Falsche ist. Alle sagen zu ihr immer ,,Er” oder ,,der”. Weil sie dies belastet, entscheidet sie sich dazu, sich umoperieren zu lassen, sodass die Menschen ihre Weiblichkeit sehen. Also wenn ihr mal eine Trans-Frau seht, sagt bitte auch ,,Sie” und ,,die” zu ihr und nicht ,,Er”.


Non-Binär oder Genderqueer: Non-Binär ist ein Oberbegriff, der einfach bedeutet, dass sich jemand nicht in das herkömmliche, streng zweigeteilte Geschlechtersystem einordnen kann oder will. Wichtig zu unterscheiden ist zwischen drei Ausprägungen: Agender: jemand fühlt sich explizit ohne Geschlecht Bigender: jemand fühlt sich als zweigeschlechtlich (z.B. als «Mann und Frau») Genderfluid: das Geschlechtsempfinden ist fließend. Das heißt, es verändert sich immer wieder. Und ja, das gibt es wirklich, denn sowohl in der Biologie, als auch in der Anthropologie gibt es viele Erkenntnisse, die das Konzept vom non-binären Geschlecht stützen.


Cis-Mann und Cis-Frau: Unter einem Cis-Menschen ist zu verstehen, dass man sich seinem biologischen Geschlecht zugehörig fühlt. Beispiel gefällig? Du bist im Körper eines Mannes geboren und fühlst dich auch wie ein Mann.


Demi-Girl und Demi-Boy: Davon schonmal was gehört? Ich auch nicht, bis Clara es mir erklärt hat. Ein Demi-Girl fühlt sich selbst in der Nähe des weiblichen Geschlechts, jedoch nicht vollkommen. Ähnlich verhält es sich mit einem Demi-Boy, nur (logischerweise) in der Nähe des männlichen Geschlechts.

Und wenn ihr noch mehr über die bunte Welt von LGBTQ+ erfahren wollt, dann gelangt ihr über die untenstehenden Buttons zu den weiteren bisher erschienenen Artikeln dieser Reihe:

Lili

Lili

Das ist Lili. Sie ist seit November 2021 bei CoCo und hat keine spezielle Aufgabe. Sie ist halt einfach da.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.