Von Lehrplanreformen und Lieblingsfächern: Unser Interview mit Christian Piwarz

825 0
Mit einer kleinen Stärkung läuft die Interview-Vorbereitung doch gleich viel besser, oder?

Während es in Vor-Corona-Zeiten höchstens gegen Schuljahresende wegen »mal wieder viel zu schwieriger Abiturprüfungen« in die Schlagzeilen geriet, ist es seit der Pandemie in aller Munde – das sächsische Kultusministerium. Wir alle kennen Ausdrücke oder gar Flüche wie »Mal sehen, was das Kultus regelt…« oder »Was hat das Kultus denn da schon wieder gemacht?!?« wahrscheinlich zu Genüge. Dabei vergessen wir viel zu oft, dass auch hinter dem vielleicht manchmal etwas abstrakt wirkenden »Staatsministerium für Kultus« Menschen stecken – Menschen, die oft schwierige Entscheidungen treffen müssen; Menschen, die gerade während der Corona-Pandemie nicht selten Anfeindungen und Beleidigungen ausgesetzt sind.

Um euch diese Thematik näherzubringen, haben wir, eure digitale Schülerzeitung CottaConnect, ein Interview mit dem sächsischen Staatsminister für Kultus, Herrn Christian Piwarz, durchgeführt. Neben verschiedensten Fragen zu COVID-19, Lehrplänen, schulischer Bildung der Zukunft und vielem mehr, mit denen wir den sächsischen Kultusminister löcherten, hattet ihr im Vorfeld Gelegenheit, uns Fragen zuzusenden. Selbstverständlich wurden auch diese beantwortet! 🙂

Das Kultusministerium ist im Gebäude des Finanzministeriums untergebracht.

Ehrlich gesagt fieberten wir dem ominösen »Tag des Interviews« lang entgegen: Wir erstellten sorgfältig vielfältige Fragen, holten uns exklusive Tipps von einer Redakteurin einer sächsischen Tageszeitung und »übten« das Interview sogar einmal. Dennoch können wir selbstverständlich nicht leugnen, dass wir kurz vor dem Interview nervöser als vor einer großen Klausur waren! 🤓 Nachdem wir uns in der Dresdner Innenstadt bei einem kleinen Eis kollektiv beruhigt hatten, machten wir uns schon auf in Richtung des Kultusministeriums am Carolaplatz. Schon das Gebäude des Kultusministeriums mit seinem lichtdurchfluteten Innenhof, welches eigentlich Teil des Finanzministeriums ist, wirkte sehr imposant. Als wir dann in einen Seminarraum geführt wurden, mussten wir uns die gesamte Situation erst einmal vor Augen führen: Wir, die Redaktion von CottaConnect, haben gleich ein Interview mit dem sächsischen Kultusminister?!?

Doch alle Aufregung verschwand just in dem Moment, in welchem Herr Piwarz den Raum betrat und das Interview seinen Lauf nahm. Wir können euch versichern, dass unsere anfängliche Anspannung während des Interviews schnell nachließ und wir sogar Raum für persönlichere Bemerkungen hatten! 😉

Nun möchten wir euch aber nichts weiter vorenthalten und beginnen mit dem Interview! Aufgrund der umfangreichen Länge findet ihr unser Gespräch auf mehrere Seiten unterteilt.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.